Zum Hauptinhalt springen

Gedenken der Verstorbenen

Gedenken der Verstorbenen am Ewigkeitssonntag

 

Bekenntnis

Ich glaube nicht an den Tod,

obwohl er unbesiegbar zu sein scheint,

obwohl alle Menachen dem Tod unterworfen sind.

Ich glaube nicht an den Tod, weil ich den Tod in den Händen Gottes sehe,

weil Gott mit der Auferweckung Jesu Christi

die Macht des Todes besiegt hat.

Ich glaube nicht an den Tod, sondern an das Leben, das Gott durch die Auferstehung gibt,

das nicht endet und dann beginnt, wenn ich Gott vertraue.

Amen.

Gemeinsam Gottesdienst gefeiert mit der Gehörlosengemeinde

Am 13. November 2016 erlebten die Gottesdienstbesucher einen ganz besonderen Gottesdienst: er wurde gemeinsam mit der Gehörlosengemeinde gefeiert. "Gott nahe zu sein, ist mein Glück", lautete das Motto. Dabei wurde die Geschichte des Propheten Elia erzählt, der erschöpft in der Wüste allen Lebensmut verliert. Da begegnet ihm ein Engel, stärkt ihn mit Wasser und Brot. Der Prophet hat noch einen langen Weg vor sich. Aber dabei wird ihm Gott begegnen.

Eindrucksvoll wurde die Geschichte in die Gebärdensprache übersetzt.  Den Gottesdienst leiteten Pastor Klein von der Gehörlosenseelsorge und Pastor Gniesmer.

Start ins Reformationsjahr

Mit einem feierlichen Gottesdienst wurde das 500. Jahr der Reformation eröffnet. Seit dem 31.10.16 leuchtet uns eine große Lutherkerze und wird uns durchs Lutherjahr begleiten. In dem Gottesdienst wurde auch die neue Lutherbibel (Jubiläumsausgabe 2017) vorgestellt.

Gemeinsam unter Gottes weitem Himmel

Am 19. Juli 2015 feierten wir das Johannisfest. Motto: Gemeinsam unter Gottes weitem Himmel". So spannte sich dann auch ein blauer Himmel über den Besuchern des Familiengottesdienstes. Die Kinder des Comeniuskindergartens bauten einen Turm, der bis in den Himmel reichte. Diejenigen unter ihnen, die im Sommeer in die Schule kommen, wurden mit Segnung verabschiedet.

Das Turmbauen spielte auf die Geschichte vom Turmbau zu Babel an, die bekanntlich mit dem Sprachengewirr endet. Mit Pfingsten aber kam ein neuer Geist in die Welt, mit dem sich die Menschen auch über alle Verschiedenheiten und Sprachgrenzen hinweg verstehen können. Darum präsentierte sich dann auch eine bunte Vielfalt von Spielen und Liedern aus verschiedensten Ländern. Dazu waren etliche Stationen im Gemeindegarten aufgebaut.

Jugendgottesdienst mit Landesbischof Meister

Hoher Besuch am 27. Juli: der Landesbischof feierte mit den Jugendlichen einen Jugendgottesdienst.

Mehr dazu hier.

Buntes Treiben im Garten Eden - Johannisfest 2014

Am 20. Juli 2014 drehte sich alles um den Paradiesgarten, angefangen vom Gottesdienst bis hin zu den Spielangeboten im Garten.

(demnächst mehr dazu)

Silberne Konfirmation

Am 29. Juni wurde die Silberne Konfirmation der Jahrgänge 1988 und 1989 gefeiert. Die Predigt im Festgottesdienst hielt der damalige Konfirmator Pastor Chr. Dreyer.

Johannistag mit viel Musik

Die Jugendband und der Projektposaunenchor musizierten zum Johannistag, am 24.06.2014. Die Frauen des Gruppe "Frauen im Gespräch"  steuerten Texte zum Mittsommer bei. Ein schöer Abend, bei dem nur das Wetter nicht mitspielte -  sollte alles doch eigentlich im Gemeindegarten stattfinden.
Im Hintergrund sieht man eine kleine Ausstellung zu 25 Mini-Gottesdiensten. Mehr dazu hier.

Gemeindefahrt 2014

Die Gemeindefahrt führte dieses Jahr nach Hildesheim und Coppengrave (21. Mai 2014).  Die 1000jährige romanische Michaeliskirche wurde besichtigt. Ein gang durch die Altstadt über den Markt zu einem chinesischen Lokal schloss sich an.
Nachmittags zeigte Pastor Gniesmer die Dorfkirche seiner Heimat Coppengrave: die 100jährige neoromanische St. Franziskus-Kirche mit Jugendstil-Ausmalung. 42 Hirsche in der Apsis erinnern an den Psalm 42: Wie der Hirsch lechzt nach frischem Wasser....

Johannisfest 2013: Du hast die Wahl

Das Johannisfest fand am 22. September 2013 statt, dem Tag der Bundestagswahl. Daher das Motto: Du hast die Wahl.
Das volle Gemeindeleben spiegelte sich wider: im Gottesdienst sangen die Kindergartenkinder und der Gospelchor, es musizierte der Projektposaunenchor. Die Konfirmanden spielten die Geschichte von der Wahl Davids zum König. Er wird als der Jüngste der Brüder von Gott gewählt. Gott sieht nicht auf den äußeren Schein, sondern ins Herz (1. Samuelbuch, Kapitel 16).

Lange Schlangen  gab es wie jedes Jahr vor dem Kuchenbuffet, großen Andrang bei den Kinderspielen. Die Jo-Kids verkauften selbstgebackene Süßigkeiten.

Und ein Zauberer war auch dabei... 

Kirchenneujahr

Zum Beginn des neuen Kirchenjahrs 2012/2013 am 1. Advent wurde der Gemeinde ein neues Paramnt vorgestellt - denn das Rot fehlte bisher noch.
Die Motive zeigen den brennenden Dornbusch  bei der Gotteoffenbarung am Sinai und die pfingstlichen Feuerflammen.
Zu Pfingsten und zu allen Kirchenfesten, wie z.B. Reformationstag, werden die roten Kanzel- und Altarbehänge zu sehen sein. Ebenfalls bei der Konfirmation.


Neustart bei den Jo-Kids

Nach den Sommerferien startete die Kindergruppe Jo-Kids unter neuer Leitung: Susann Brinkmann, Heike Klinke und Christina Gniesmer.

Treffen jeweils mittwochs ab 16 Uhr (außer in den Ferien)
für Kinder ab 5 Jahren

Die bisherigen Leiterinnen Christel Kipp und Ute Reißig wurden im Gottesdienst am 1. Juli mit großem Dank verabschiedet. Viele Kinder (und Eltern) waren gekommen, auch ehemalige Jo-Kids, und hatten den Gottesdienst zum Thema "Schöpfung" sehr abwechslungsreich und gelungen gestaltet.

Heiligabend 2011

Was bedeutet es, wenn sich Männer mit kostbaren Geschenken auf den Weg machen und eine auf den ersten Blick wenig überzeugende Geschichte von einem  Stern und einem neuen König erzählen?
Die Frauen der Heiligen Drei Könige werden misstrauisch und reisen ihren Männern nach. Schließlich kommen auch sie zur Krippe nach Bethlehem.

Hier ein paar Fotos von der Generalprobe zum diesjährigen Krippenspiel der Konfirmanden.

25 Jahre Johannischor

Gottesdienst am Valentinstag am 14.Feb.2010

"Worte der Liebe", ob aus dem biblischen Buch des Hohenlieds der Liebe von Salomo oder gesungen von Herbert Grönemeyer, gemalt von Marc Chagall oder auch als Herzenswünsche an den Strauß gehängt - das alles gab es im Abendgottesdienst am Valentinstag, 14. Februar 2010.

"Ab auf die Insel" - Nordsee-Abend in Johannis

Eg Witt las am 21. Januar 2010 aus seinem neuen Buch "Jedes Jahr Langeoog", Pastor Gniesmer zeigt auf der Großleinwand auf zahlreichen Naturfotos seine Nordsee-Impressionen. Über 40 Besucher waren gekommen und genossen in der Pause den ostfriesischen Tee oder auch das Pharisäer-Getränkt. Es musste sogar Tee nachgekocht werden...

Neujahrsempfang 2010

Der Neujahrsempfang fand dieses Jahr erstmals gemeinsam mit den Kirchengemeinden Krankenhagen und Exten-Hohenrode statt, da das gemeinsame Projekt - der Förderverein "Luthers Fünf" - durch dessen 1. Vorsitzenden Hanno Gohr vorgestellt wurde. Bürgermeister Ulrich Goebel überbrachte die guten Wünsche der Stadt Rinteln und ehrte Herrn Heinz Löhr für ehrenamtlich Mitarbeit in der Johannisgemeinde.

Rückblick auf Weihnachten 2009

In wieder sehr gut besuchten Gottesdiensten präsentierten die Kinder und Jugendlichen die Krippenspiele. Die Jo-Kids-Kinder spielten ein Stück, in dem sich Kinder auf den Weg machen, den Sinn des Weihnachtsfestes zu finden. Zunächst werfen sie noch St. Martin, Nikolaus und den Weihnachtsmann durcheinander. Schließlich aber finden auch sie das Kind in der Krippe.

Im Spiel der Konfirmanden stellte man sich vor, es habe damals schon Fernsehen gegeben. Der Sender Zion Tele 1 bringt sogar eine Sondersendung, einen Brennpunkt zu den Ereignissen in Bethlehem. Reporterinnen werden ausgeschickt, um die Zeugen zu befragen. Sie treffen die Hirten, das Gastwirtspaar und spüren in Damaskus sogar die drei Weisen auf...

sonniges Johannisfest - "Mit der Kraft der Sonne"

Beim Johannisfest am 20. September 2009 drehte sich alles um die Sonne und die Sonnenenergie. Anlass war das10jährige Bestehen der Solaranlage.

Abschied von Stefan Wagner

Im Abendgottesdienst am 16. August 2009 wurde Pastor Stefan Wagner verabschiedet. Für knapp 3 Jahre hatte er die Projektstelle Kirche und Schule inne und arbeitet in der Johnnisgemeinde mit im Bereich der Konfirmanden- und Jugendarbeit.

Nach zweimonatiger Elternzeit wird er Anfang November gemeinsam mit seiner Frau Andrea die Pfarrstelle in Schüttorf bei Bad Bentheim übernehmen.

Zu Glasmachern und Störchen - Gemeindefahrt am 18. Juni 09

Benefizkonzert des Gospelchors, April 2009

Benefizkonzert des Gospelchores war voller Erfolg. Mehr dazu

Gemeinderaum ist renoviert

Im neuen Glanz erstrahlt der Gemeinderaum: Neue Beleuchtung, neue Decke, neuer heller Anstrich.
Das alles nicht, weil wir zu viel Geld haben, sondern aus zwei Gründen:
Die Sicherheit (Austausch der veralteten, allmählich bedenklich werdenden Lampentechnik - das ergab der Sicherheitscheck)
und das Energiesparen (es wurde eine gute Wämedämmung eingebaut).

Außerdem wurden neue Gardinen ausgesucht, um noch einen Farbakzent zu setzen. Ein Schrank (u.a. für das Notenmaterial unserer beiden Chöre) ist angeschafft.

Krippenspiel der Konfis 2008

Der Wirt ändert sich - so der Titel des Krippenspiels der Konfirmanden.

Nur dank der Hilfe von Wirtsfrau und Tochter finden Maria und Josef doch noch einen Platz zumindest im Stall. Derweil will der Wirt lieber illustre Gäste wie die Drei Könige bewirten und Kasse machen. Doch es kommt anders, als er denkt...

Patchwork-Weihnachtsausstellung in Vorbereitung (Nov. 2008)

Noch wird eifrig genäht und gewerkelt, geplant und organisiert, bis es dann am 1. Advent-Wochenende soweit ist:

Die Gruppe FarbStich Rinteln präsentiert ihre Weihnachtsausstellung "Sterne und mehr".

Hier schon mal ein paar erste Eindrücke. Mehr dazu.

Guter Start für Johannisteller

Am 8. Oktober 2008 war die Premiere:
Erstmals wurde zum Johannisteller eingeladen:
ein Mittagessen - gemeinsam, gut und günstig, d.h.:

- gemeinsam isst es sich besser als einsam

- gut soll es schmecken und

- günstig ist der Preis: 3,50 € für das Mittagsmenü und die Tasse Kaffee hinterher.

Etwa 40 Gemeindeglieder waren gekommen und ließen sich Gulasch und Rotkohl schmecken. Und manch einer ließ sich noch eine Portion für zuhause einpacken und verabschiedete sich mit den Worten: "Nächstes Mal komme ich ganz bestimmt wieder".

Silberne Konfirmation am 6. Juli 2008

Johannisfest am 29. Juni 2008

Europa erfahren - war das Motto zum Johannisfest am 29. Juni.

Johannisfahrt nach Hannover

Großes Interesse fand die mit Ikonen reich bemalte serbisch-orthodoxe Kirche in Hannover bei allen Fahrt-Teilnehmern. Juni 2008

hier mehr über diesen Ausflug.